Vom Sichtbaren und Unsichtbaren: Der Beitrag der 'Berliner Schule' zu einer theologischen Filmaesthetik